Roxy

 

Endlich ein Iberer ... ???

 

 

Mein zweites Pferd sollte diesmal endlich ein Iberer werden, ca. 1,60m und ein Wallach... nun...

Roxy die eigtl. Roxette heißt, ist eine 1,73m große Zweibrücker Hauptstammbuchstute von Ragazzo und somit nur knapp an meinem

"Wunsch" vorbei... ;-)

 

Denn wieder hatte ich keine Zeit, mich so kurz nach meiner Selbstständigkeit nach einem zweiten Pferd umzuschauen und so nahm das Schicksal mal wieder seinen Lauf ...

 

 

Roxy ist im Besitz von Annette und Roby T. aus Luxembourg und mein neues Adoptivmuckel!

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei den beiden für ihr großes Vertrauen bedanken, dass sie mir ein so großartiges und talentiertes Pferd zur Verfügung stellen!

 

Eigtl. hatte Annette sie bei uns im Pferdeparadies eingestellt, weil ihr Sohn nach Idonesien ausgewandert war und sie nun einen guten Einstellplatz in einem Laufstall für sie und Tony, einen Hannoveraner Wallach suchte.

 

Bei uns auf dem Lindenhof angekommen, war nach einiger Zeit schnell klar, diese beiden Warmblüter wollten mit 16 und 23 noch nicht in Rente gehen ;-)

 

So bot Annette uns an, die beide Pferdchen, für unseren Schulbetrieb mit einzusetzen. Beide waren bis S-Klasse ausgebildet und so schien dies für alle Beteiligten eine gute Idee.

 

Tony der eigtl. Anthony heißt, war von Beginn an der Liebling aller Schüler, ob 9-jähriges Kind, der erwachsene Anfänger oder auch die Fortgeschrittenen, alle waren bzw. sind froh mit unserem Tony. Er ist wirklich ein Professor und bringt jedem das bei, was er braucht. Und so springt er manchmal, nur so zum Spass, einen fliegenden Galoppwechsel oder geht eine Passage ;-)

 

Mit Roxy dagegen gestaltete sich dieses Vorhaben etwas schwieriger. Sie ist ein Pferd, welches eine feste Bezugsperson braucht und sich ihren Menschen aussucht. 

D.h. ich hatte mich wirklich bemüht, für sie eine Reitbeteiligung oder ähnliches zu finden, aber niemand konnte es ihr so wirklich Recht machen.

So fing ich an, mich selber um sie zu kümmern und sie zu reiten und tja... was soll ich sagen ... es passte !!

 

Naja, ich wollte weder eine Stute, noch dazu so eine große, ABER wie gesagt, es passte und so adoptierte ich die Roxmox, die wir auch gerne mal Jar Jar Bings nennen. Ihr wisst schon, den aus Starwars mit den langen Ohren und der langen Zunge. Denn wenn sie da so über die Koppel trottet, wackeln ihre riesen langen Ohren so schön im Takt und ebenso hat die Zuckerschnute eine sooooo lange Zunge  ;-)

 

Mit ihr und Nico habe ich nun zwei völlig unterschiedliche Pferde für meine Ausbildung und bin wirklich sehr froh mit den beiden tollen Ponies :-D

 

 

Update Januar 2014

 

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt ;o)

 

Nach einem Reitlehrerkurs bei Philippe Karl selber, auf dem Nico nun doch sehr große Probleme mit seiner Hufknorpelverknöcherung hatte, wurde klar, dass ich doch ein zweites eigenes Pferd für meine Ausbildung brauche, welches auch, so wie Nico, von mir selbst in der Légèreté ausgebildet werden sollte.

 

... und so kam hier noch jemand ins Spiel:

 

der junge Connemara Hengst "Morning Star"

NEWS

 

Sie finden uns nun auf dem:

 

Hengstwalder Hof Waldziegelhütte 2a,

66916 Dunzweiler/Waldmohr

 

Ab sofort können Sie gerne zu uns auf die Anlage für Unterricht und Intensiv-Tage gefahren kommen. Vereinbaren Sie einen Termin oder schaun Sie unter Termine, ob was passendes für Sie dabei ist.

 

Auch ein Berittpferdeplatz ist zzt. frei.

 

Bei Interesse einfach melden unter 0170 / 473 08 13

gerne auch per Whatsapp.

 

Mehr Infos dazu unter

Hengstwalder Hof

 

 

Nico ziert das AlpenGrün Mash von Agrobs!

 

Auf der Equitana hat Agrobs damit den Innovationspreis gewonnen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Natürlicher Umgang mit unserem Partner Pferd